Press

There's no english version of this page available.

netea GmbH – Presse

CeBIT 2006: Walter Hirche auf dem Stand der netea GmbH

Walter Hirche, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, besuchte am ersten Messetag die netea GmbH auf dem Niedersachsen-Stand in Halle 6, welche dort ihre Voice over IP Lösung netea smartway für kleine und mittlere Unternehmen präsentiert. [mehr…]

CeBIT 2006: Die netea GmbH präsentiert smartway, ihre richtungsweisende VoIP-Lösung

Auf der CeBIT 2006 stellt die netea GmbH ihre Produktserie smartway vor, die innovative Internet-Konnektivitäts- und -telefonielösung für kleine und mittlere Unternehmen. „smartway vereint Firewall, Internet- und VPN-Router sowie VoIP-Telefonanlage mit Anschluss an das das ISDN-Netz in einem Gerät und bietet daher die perfekte Basis für kostengünstige und effiziente VoIP-Lösungen im Mittelstand.“ sagt Dipl.-Ing. Michael Fromme, Geschäftsführer der netea GmbH.

netea smartway ist eine Netzwerk-Appliance, welche die folgenden Funktionen in einem Gerät vereint:

netea GmbH präsentiert: netea smartway

netea smartway realisiert eine Voice-over-IP Telefonanlage nach dem SIP-Standard. Als Systemtelefone können aktuelle SIP-Telefone verwendet werden. Die VoIP-Telefonanlage ermöglicht die Kopplung an andere VoIP-Telefonanlagen über das Internet, den Anschluss an VoIP-Provider zur Festnetzanbindung oder den direkten Anschluss an das ISDN-Netz. Natürlich können alle diese Anschlussarten kombiniert werden.

Verschiedene Bauformen erlauben den Einsatz an SOHO-Arbeitsplätzen oder in Niederlassungsbüros ebenso wie in konzentrierten IT-Umgebungen (z.B. in der Zentrale oder in Rechenzentren).

Besucher finden die netea GmbH dem Niedersachsen-Stand in Halle 6, Stand A42.

[VoIP-Info.de, CeBIT-News, 22. Februar 2006]

Hannover in Person (Hannoversche Wirtschaftszeitung)

Michael Fromme

Vor wenigen Monaten gründete Michael Fromme (Foto) zusammen mit Andreas Berge die netea GmbH – ein Systemhaus für Informations- und Telekommunikationstechnologie, dessen Schwerpunkt die Entwicklung und Vermarktung von Geräten für Netzsicherheit und IP-Telefonie ist. Der 38-jährige Diplom-Ingenieur kann auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der individuellen Software-Entwicklung zurückblicken. Noch während seines Studiums der Elektrotechnik an der Universität Hannover gründete er 1988 mit der Michael Fromme EDV-Beratung ein Software- und Beratungsunternehmen, das sich bis heute durch zahlreiche Projekte nicht nur in Hannover einen Namen machen konnte.

[Hannoversche Wirtschaftszeitung, März 2005, Seite 2]